Skip to content

Rüdiger Zinke übernimmt zum 1. April die Geschäftsführung der SüdniedersachsenStiftung

Mascha Albrecht mit ihren Nachfolgern Rüdiger Zinke (li.) und Florian Renneberg. Foto: SüdniedersachsenStiftung

Rüdiger Zinke übernimmt zum 1. April die Geschäftsführung der SüdniedersachsenStiftung / Mascha Albrecht scheidet zum 31. März als Vorstandsmitglied und Geschäftsstellenleiterin aus der SüdniedersachsenStiftung aus.

Rüdiger Zinke übernimmt zum 1. April 2019 die Geschäftsführung der SüdniedersachsenStiftung. Die Position wird neu geschaffen. Am vergangenen Montag hat sich der 55-Jährige dem Stiftungsrat der SüdniedersachsenStiftung vorgestellt. Dessen Vorsitzender, Landrat Bernhard Reuter, betont: „Wir sind sehr zufrieden, dass wir mit Rüdiger Zinke jemanden für diese verantwortungsvolle Aufgabe gewinnen konnten, der die Region und die handelnden Akteure bestens kennt und bereits über fundierte Kenntnisse über die Stiftung und ihre Projekte verfügt.“

Rüdiger Zinke ist in Südniedersachsen bestens vernetzt und verfügt über langjährige Geschäftsführungserfahrung. Der studierte Betriebswirt und Pädagoge hat unter anderem den Gesamtvertrieb an der PFH Privaten Hochschule Göttingen koordiniert und war für verschiedene regionale Radiosender tätig. Zuletzt war er beim Welcome Centre für den Göttingen Campus und die Region Südniedersachsen für die Wirtschaftskontakte und die Wirtschaftsplanentwicklung verantwortlich.

„Ich freue mich darauf, Südniedersachsen gemeinsam mit den Stiftern und den vielen Projektpartnern der Stiftung weiter voranzubringen“, sagt Rüdiger Zinke. Insbesondere einem wirksamen Strategieprozess misst er für die kommenden Jahre große Bedeutung zu: „Mit dem Welcome Centre, dem SüdniedersachsenInnovationsCampus (SNIC), dem Regionalen Fachkräftebündnis und der Initiative ‚TOPAS – Top Arbeitgeber Südniedersachsen‘ haben wir schon viele Bausteine, auf die wir aufbauen können – jetzt gilt es, ein schlagkräftiges regionales Fachkräftemarketing zu schaffen.“

Bislang hat Mascha Albrecht sowohl die Geschäftsstelle der SüdniedersachsenStiftung als auch des SNIC geleitet. Zudem gehörte sie seit März 2017 dem Vorstand der SüdniedersachsenStiftung an. Sie verlässt die Region. In diesem Zuge gibt sie ihr Amt als Vorstandsmitglied und ihre Funktion als Geschäftsstellenleiterin zum 31. März auf. Die Leitung der SNIC-Geschäftsstelle übernimmt zum 1. April Florian Renneberg, der bereits seit 2017 für die Presseund Öffentlichkeitsarbeit von SNIC und Stiftung zuständig ist.

„Wir sind Mascha Albrecht sehr dankbar für die hervorragende Arbeit, die sie für die SüdniedersachsenStiftung geleistet hat“, betont der Vorsitzende der SüdniedersachsenStiftung, Dr. Martin Rudolph. „Sie hat maßgeblichen Anteil daran, dass sich die Stiftung in den vergangenen Jahren so positiv entwickelt hat und die einzelnen Projekte zusätzlich Fahrt aufgenommen haben“, so Dr. Rudolph weiter, „zudem hat sie entscheidend dazu beigetragen, dass sich der SNIC zu einem Innovationsverbund entwickelt hat, der aus Südniedersachsen nicht mehr wegzudenken ist und längst Vorbildcharakter für andere Regionen hat. Wir sind sehr froh, dass mit Florian Renneberg ein erfahrener Mitarbeiter nachrückt, der die Kontinuität der begonnen Arbeit gewährleistet.“

In seiner neuen Funktion berichtet Rüdiger Zinke an den vierköpfigen Vorstand der SüdniedersachsenStiftung. Neben dem Vorsitzenden Dr. Martin Rudolph (Leiter der Göttinger Geschäftsstelle der IHK Hannover) gehören dem Gremium Dr. Jochen Kuhl (Geschäftsführer Dr. Kuhl Unternehmensberatung GmbH), Lars Obermann (geschäftsführender Gesellschafter Obermann Logistik GmbH) und Jens M. Wellbrock (Geschäftsführer Renneberg Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbH) an.

Infos zur SüdniedersachsenStiftung
Die SüdniedersachsenStiftung hat sich seit 2004 der Fachkräftebindung, dem Wissens- und Technologietransfer sowie der Stärkung der Innovations- und Gründungsdynamik verschrieben. Zu den aktuellen Projekten der Stiftung zählen der SüdniedersachsenInnovationsCampus (SNIC), das Welcome Centre, das Fachkräftebündnis Südniedersachsen und TOPAS – Top Arbeitgeber Südniedersachsen. Dabei tritt die Stiftung nicht nur als Initiator der Projekte auf, sondern Team und Vorstand sind auch maßgeblich an deren Umsetzung beteiligt. Als Vertreter der zahlreichen Partner liefert der Stiftungsrat wertvolle Impulse. In ihm sind erfolgreiche Unternehmer und Spitzen von Kommunen, Hochschulen und Verbänden vertreten. Damit begegnen sich in der SüdniedersachsenStiftung Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung auf Augenhöhe.

www.suedniedersachsenstiftung.de

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Newsletter

Einwilligung(erforderlich)
BESONDERE ONLINESHOPS FÜR DEN GENIESSER

Social Media

Archiv