Skip to content

Lieder von Georg Herwegs in Northeim

Die Grenzgänger
Eine Hommage an Georg Herwegh – Poet und Rebell

Samstag, 10. Februar 2018, 20.00 Uhr

Northeim, Bürgersaal
VV: 15,00 € / AK: 18,00 € / erm.: 9,00 € nur an der Abendkasse

Michael Zachcial: Gesang, Gitarre
Frederic Drobnjak: Gitarre
Annette Rettich:Cello
Julia Molnár: Violine

Die Grenzgänger spielen die Lieder von Georg Herwegh, einem der populärsten deutschsprachigen Dichter des 19. Jahrhunderts, mutigem Streiter für Demokratie und vorausschauendem Europäer. Georg und seine Frau Emma, die beide 2017 ihren 200. Geburtstag gefeiert hätten, verbanden Kunst und Revolution zu einem außergewöhnlichen Leben zwischen Berlin, Paris und dem Schweizer Exil. Als Georg Herwegh mit gerade 24 Jahren die „Gedichte eines Lebendigen“ veröffentlichte, konnte kaum jemand ahnen, dass sich seine Verse voll Zorn und Zärtlichkeit bald öfter verkaufen würden als die Bücher Goethes, Schillers oder Heinrich Heines. Seine Lieder trafen den Nerv der Zeit und waren wenige Jahre vor der Revolution von 1848 trotz Verbots schon bald in aller Munde. 

Georg Herwegh, der gemeinsam mit seiner Frau Emma auf der Seite der Revolution kämpfte, wurde über viele Jahre steckbrieflich gesucht und konnte viele seiner Gedichte und Texte nur unter großen Schwierigkeiten veröffentlichen. Er kam dabei dem Ideal eines „Working-Class-Hero“, wie John Lennon ihn besungen hat, recht nah. Mit „Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will“ schrieb Herwegs das vielleicht wichtigste Arbeiterlied überhaupt. Die Menschen sangen es mit vielen anderen aus seiner Feder bei Streiks und Festen zwischen Werkstor und Zechenhaussiedlung. Der Zeitgenosse von Heinrich Heine, Hoffmann von Fallersleben, Karl Marx und Ferdinand Lassalle litt mit der blutig niedergeschlagenen Pariser Commune und ahnte schon das Völkermorden des Ersten und Zweiten Weltkriegs voraus: „Du bist im ruhmgekränzten Morden das erste Land der Welt geworden: Germania mir graut vor dir!“

Die Grenzgänger haben seit Ende der 80er Jahre zahlreiche Produktionen zur deutschen Geschichte veröffentlicht und es gibt bisher keine umfassendere musikalische Würdigung der Lieder Herweghs. Etliche Alben wurden mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Die Grenzgänger haben zudem einen ganz eigenen Musikstil entwickelt, in dem sie eine das Publikum begeisternde energiegeladene und virtuose Mischung zwischen Folk, Blues, Jazz, alter und neuer E-Musik auf die Bühne bringen.

Vorbestellungen per E-Mail: info@kunst-kultur-northeim.de

www.musikvonwelt.de
www.kunst-kultur-northeim.de/programm/die-grenzgänger/

Eine Veranstaltung der Initiative Kunst & Kultur Northeim e.V. in Zusammenarbeit mit dem Jugend- und Kulturzentrum „Alte Brauerei“ in Northeim und der Gleichstellungsstelle des Landkreises Northeim sowie mit Unterstützung des Landschaftsverbandes Südniedersachsen e.V. und der KSN-Stiftung.

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Newsletter

Einwilligung(erforderlich)
BESONDERE ONLINESHOPS FÜR DEN GENIESSER

Social Media

Archiv