Skip to content

Gründungswettbewerb: Startup-Impuls zeichnet Hannovers besten Geschäftsideen aus

Foto aller Nominierten und Prämierten und den vier Preispaten vorne auf den Würfeln sitzend: (v. li.) Marina Barth

Bereits zum 16. Mal haben hannoverimpuls und die Sparkasse Hannover die besten innovativen Gründungen der Region ausgezeichnet. Mit Preisen im Wert von mehr als 100.000 Euro ist Startup-Impuls der höchstdotierte regionale Gründungswettbewerb in Deutschland. Von Algorithmen zur Qualitätssicherung durch KI bis zu einem digitalen Konzept für den Schweinestall: In drei Preiskategorien gab es 128 eingereichte innovative Geschäftsideen.

Die Bilanz des 16. Startup-Impuls Gründungswettbewerbes spricht für sich: 128 eingereichte Geschäftsideen, Preise im Wert von mehr als 100.000 Euro in drei Kategorien und fünf Preisträger*innen, die mit vielversprechenden Businesskonzepten durchstarten.

Für innovative Ideen, die in der Region Hannover in 2018 umgesetzt wurden oder zukünftig umgesetzt werden sollen, gab es im Hauptpreis insgesamt 50.000 Euro zu gewinnen. Im Fokus steht bei diesem Preis auch das internationale Potenzial der Geschäftsideen. So haben die drei Siegerteams in dieser Kategorie eine Reise in einen der weltweiten Startup-Hotspots wie das Silicon Valley oder Tel Aviv gewonnen. Alle drei Preisträger*innen bieten KI-Lösungen für den internationalen Markt. Der Sieger, die GameBuddy GmbH, erhält 30.000 Euro, die Zweitplatzierten corvitac 15.000 Euro und das drittplatzierte Team innocado GmbH 5.000 Euro.

Beim Sonderpreis „Solo-Starter“ wurde mit Kimberly Jones von EMMiLO eine Frau ausgezeichnet, die allein durchgestartet ist. Solo bezieht sich in diesem Fall auf die Anzahl der Gründenden – nicht auf die Zahl der Mitarbeiter*innen. Das Geschäftskonzept der Gewinnerin wird mit 10.000 Euro gefördert, jeweils 2.000 Euro gehen an Katrin Potyka (dryxx) und Ramtin Randjbar-Moshtaghin (Zonama Food GmbH). Preispate des Sonderpreises Solo-Starter ist Thomas Hermann, Bürgermeister der Landeshauptstadt Hannover.

Mit dem Sonderpreis „Hochschule & Wissenschaft“ wurde in diesem Jahr die Gründung von beh.digital GmbH ausgezeichnet. Das Startup bietet erschwingliche Technologie im Bereich Machine Learning für industrielle Automatisierung und Qualitätsbewertung auf Basis von Kamerabildern, die Digitalisierung in den Mittelstand bringen will. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Hinzu kommen individuelle Beratungsangebote im Wert von bis zu 10.000 Euro. DieNiedersächsische Staatssekretärin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Sabine Johannsen, ist die Preispatin dieses Sonderpreises. Alle nominierten Teams bzw. Solo-Starter*innen wurden zudem mit einem professionellen Imageclip für ihr Unternehmen und ein umfangreiches Pitch-Training im Gesamtwert von je 1.500 Euro belohnt.

Hannover: Startup-City – Ökosystem mit Strahlkraft

Startup-Impuls ist der höchstdotierte regionale Gründungswettbewerb in Deutschland – und setzt auch in seinem 16. Jahr wieder ein klares Zeichen dafür, wie lebendig der Startup-Spot Hannover in Deutschland ist. 128 eingereichte innovative Geschäftsideen, darunter mehr als ein Drittel von Frauen, sind eine Erfolgsgeschichte, hinter der langjährige, engagierte und erfolgreiche Arbeit aller Akteur*innen der hiesigen Gründungsszene – darunter hannoverimpuls – steht. Dr.-Ing. Adolf M. Kopp, Geschäftsführer der hannoverimpuls GmbH, sagt: „Als zentraler Ansprechpartner für das Thema Gründung in der Region Hannover ist es unsere Aufgabe und unser Anspruch, die Aktivitäten der Akteure im Startup­Ökosystem stetig weiterzuentwickeln. Deswegen freut es mich besonders, dass dieses Engagement längst auch überregional sichtbar Früchte trägt. Mit dem Gründungswettbewerb Startup-Impuls haben wir gemeinsam mit der Sparkasse Hannover ein wunderbares Instrument geschaffen, um die einzigartigen Stärken des Standorts Hannover alljährlich weithin deutlich zu machen.“

Marina Barth, Vorstandsmitglied der Sparkasse Hannover, ergänzt: „Die Vielfalt der eingereichten Unternehmensideen zeigt die Dynamik des Gründungsstandortes Hannover. Wir sind dran an den großen Themen wie künstliche Intelligenz und digitale Transformation. Die etablierten Unternehmen, die Hannover als Produktions- und Dienstleistungsstandort prägen, profitieren von der Innovationskultur der vielen jungen Neugründungen – diese wiederum finden in den Firmen und Konzernen attraktive Kund*innen und Kooperationspartner*innen. Das ist ein echter Standortvorteil.“

Die Bilanz aus 16 Jahren Gründungswettbewerb in Hannover: 1.907 präsentierte Konzepte, aus denen über 1.000 neue Unternehmen in der Region Hannover hervorgegangen sind.

www.hannoverimpuls.de

 

Die Prämierten

Sie alle überzeugen durch ihre Innovationskraft. Die Ideen kommen zum Großteil aus dem bisherigen Berufsumfeld der Gründer*innen, einige haben aber auch ihr Hobby zum Beruf gemacht und dafür sogar auch ihren bisherigen Job an den Nagel gehängt.

Das sind die Gewinner*innen, die die Jury (hannoverimpuls, Sparkasse Hannover und externe Gründungsexpert*innen) überzeugt haben:

Gewinner                                             Nominierungen
1. Preis: GameBuddy GmbH               boo surfwear
2. Preis: corvitac                                    claimBuddy
3. Preis: innocado GmbH                     Herodikos

Sonderpreis „Solo-Starter“

Gewinnerin                                         Nominierungen
1. Preis: EMMiLO                                  dryxx, Zonama Food GmbH

Sonderpreis „Hochschule & Wissenschaft“

Gewinner                                             Nominierungen
beh.digital GmbH                                 Motronix, Nefino GmbH

 

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Newsletter

Einwilligung(erforderlich)
BESONDERE ONLINESHOPS FÜR DEN GENIESSER

Social Media

Archiv